Wohnen an der Michelangelostraße, Berlin

Offener Ideenwettbewerb

 

Auslober
Land Berlin

Architektur
Kim Nalleweg Architekten

Wettbewerb
2014, Anerkennung

Größe
31 ha

Unter Berücksichtigung des baulichen und freiräumlichen Bestandes erhält das Wettbewerbsgebiet eine prägnante Kontur und eine markante bauliche Fassung längs der Michelangelostraße. Es entsteht eine hierarchische Freiraumstruktur aus öffentlichen Wegen mit angelagerten Spiel- und Aktionsfeldern sowie einem privaten Freiraum zwischen den Blöcken. In Berufung auf den Gebäudebestand und ohne die Dimensionierung der städtebaulichen Vorgaben zu verfälschen, entstehen neue Blöcke, die in ihren Abmessungen als berlintypisch gelten können. Sie überwinden die derzeitige städtebauliche Isolierung des Quartiers und integrieren es in den Stadtkörper.