Öffnung der Kamener Innenstadt zur Seseke, Kamen

Nichtoffener Wettbewerb

 

Auftraggeber
Stadt Kamen

Wettbewerb
2013, 3. Preis

Größe
6,5 ha

Eine homogene Gestaltsprache durchzieht das Wettbewerbsgebiet, umfasst die Wegeführung, die Geländemodellierung, die Formung der Gehölzflächen und das Design der Ausstattung mit Leuchten, Bänken, Treppen und Geländern. Die Disziplin der Gestaltung ermöglicht die Formulierung von drei großzügigen Teilabschnitten (Fluss, Stadt, Land), die sich adäquat zu den anschließenden Stadtquartieren verhalten und es der Kamener Bevölkerung erlauben, ihren Fluss in unterschiedlichen landschaftsräumlichen Situationen zu erleben.